Grundschule
Am Ploggensee in Grevesmühlen

Schulische Gremien

Schulkonferenz

§76 des Schulgesetzes regelt die Bildung und Aufgaben der Schulkonferenz.

(1) An jeder Schule wird eine Schulkonferenz eingerichtet. Mitglieder der Schulkonferenz sind 1. der Schulleiter, 2. mit jeweils einem Drittel der Sitze Vertreter der Lehrer einschließlich des Schulleiters, der Personengruppen der Erziehungsberechtigten und der Schüler.

Lehrerkonferenz

§77 Schulgesetzt bestimmt:

(1) An jeder Schule besteht eine Lehrerkonferenz. Umfasst eine Schule mehrere Schularten oder Bildungsgänge, kann die Lehrerkonferenz beschließen, dass Schularten oder Ausschüsse gebildet werden.

(2) Mitglieder der Lehrerkonferenz sind alle an der Schule tätigen Lehrerinnen und Lehrer, pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Schulleiterin oder der Schulleiter als Vorsitzender. Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsdienst nehmen ohne Stimmrecht teil.

Schulelternrat

  1. §86 (1) Die Erziehungsberechtigten wirken bei der Gestaltung und Organisation der schulischen Bildung und Erziehung Ihrer Kinder auf schulischer und überschulischer Ebene mit durch
  • die Klassenelternversammlung und den Klassenelternrat,
  • den Schulelternrat,
  • den Kreis- oder Stadtelternrat,
  • die Vertreter der Erziehungsberechtigten in Konferenzen.


(2) Aufgaben der Elternvertretungen ist es,

  1. das Vertrauen zwischen Schule und Erziehungsberechtigten zu festigen und zu vertiefen,
  2. die Interessen der Erziehungsberechtigten bei der schulischen Erziehung zu wahren und ihre Verantwortungsbereitschaft zu fördern,
  3. den Erziehungsberechtigten Gelegenheit zur Beratung und Information zu geben,
  4. Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Erziehungsberechtigten zur Gestaltung der Schule zu beraten und den zuständigen Stellen in Schule und Schulverwaltung zu unterbreiten.

Schülervertretung

§80 des Schulgesetzes regelt die Bildung und Aufgaben von Schülervertretungen.

(1) Die Schülerinnen und Schüler wirken bei der Gestaltung und Organisation der schulischen Bildung und Erziehung auf schulischer und überschulischer Ebene mit durch:

  1. die Schülerversammlungen und die Klassensprecherin oder den Klassensprecher,
  2. den Schülerrat und die Schülersprecherin oder den Schülersprecher sowie die Schülervollversammlung,
  3. den Kreisschülerrat,
  4. den Vertreter der Schülerinnen und Schüler in Konferenzen.